Der Trierer Domschatz

Entdecken Sie eine der bedeutendsten Sammlungen kirchlicher Schatzkunst in Deutschland! Die Schatzkammer des Trierer Doms versammelt einzigartige sakrale Objekte von der Spätantike bis zur Neuzeit.

Besonderes sehenswert sind die Meisterwerke der ottonischen Goldschmiedekunst: das Kreuznagelreliquiar und der Andreas-Tragaltar (“Egbert-Schrein”). Zu den weiteren Höhepunkten zählen u. a. ein detailreiches Elfenbeinrelief aus dem 5. Jahrhundert und das romanische Gozbert-Rauchfass, das „wohl schönste und kostbarste Weihrauchfass der Welt“ (Prof. Franz Ronig).

In der einstündigen Führung erfahren Sie mehr über die bewegte Geschichte der kostbaren Stücke, ihre Herkunft und Herstellung, ihre Bedeutung und ihre Verwendung im liturgischen Leben.

Foto: © Hohe Domkirche Trier, Dom-Information, Foto: Rita Heyen