Trierische Tour “Mer laafen vun der Poarta noa Zalawen”

Sie erleben auf dieser Tour die Geschichte des 19. Jahrhunderts. Vor allem die Gefühlsschwankungen, die die Bürger infolge von drei Staatsformen mitgemacht haben. Z.B. warum die Trierer die Annektierung durch Frankreich so positiv aufgenommen haben. Oder wie sie mit den Konflikten der daran anschließenden preußischen Zeit umgegangen sind. Vom Vater des „wissenschaftlichen Sozialismus“, Karl Marx, bis zum Pragmatiker, Kaplan Georg Friedrich Dasbach, der sich der sozialen Probleme der Menschen ganz besonders angenommen wird erzählt. Der Hintergrund einer Emigrationswelle wird erklärt und die sich aus dieser Zeit ergebenen Gründungen von Genossenschaften, Vereinen, Verbänden und anderen sozialen Einrichtungen zur Daseinsvorsorge werden Thema sein. Für letzteres steht insbesondere Hieronymus Jägen (Katholischer Bankier, Parlamentarier und Mystiker), dessen Grab wir in der Pauluskirche besuchen.
Die Kulturelle-Szene mit dem Maler Ramboux, der Autorin Cläre Prem, dem Dichter Philipp Laven und dem Komponisten Georg Schmitt werden einen besonderen Stellenwert einnehmen. Das gibt  Gelegenheit Gedichte und Lieder dieser Zeitgenossen zu hören. Zum kulturellen Leben gehören im Moseltal natürlich auch der Wein und der Viez. Kostproben davon gibt es während der Tour. Die Tour klingt im Fischerdorf Zurlauben aus.