Literarischer Stadtrundgang durch Trier “Auf den Spuren von Stefan Andres”

Literarische Weinpilgerreise durch Trier vom Moselufer bis zur „Blauen Hand“

Trier, die „Erhabene Stadt der Treverer“ hat Leben und Werk von Stefan Andres  von frühester Kindheit an stark beeinflusst. In seinem Roman: “Der Knabe im Brunnen“ 1953 berichtet er über einen Besuch in der „Stadt“. Trier spielt eine entscheidende Rolle in seinen Romanen „Die Hochzeit der Feinde“ 1947 und „Die unsichtbare Mauer“ 1934.

Die Weinpilgerreise startet am Moselufer in Zurlauben mit Blick auf die Villa Reverchon. Von dort folgen Sie den Spuren von Stefan Andres vorbei an Porta Nigra, Hauptmarkt, Dom und „Blauer Hand“. Sie erleben die Stadt aus Sicht der Erinnerung des Dichters an seine Kindheit. Vorgelesen werden passende Zitate aus seinen Werken sowie Unterhaltsames aus seinem Weinpilgerbuch.